Wenn man seine Wahrnehmungen in jahrelanger Übung auf das „Über-lebensnotwendige“ reduziert hat, fällt es umso schwerer seine Wahrnehmungen und Gedanken in die richtigen Worte zu fassen.

So soll diese Blog auch ein Ansporn und Übung für mich sein, meine sprachliche Ausdrucksfähigkeit wieder zu trainieren. Auffällig ist schon wie sorglos wir mitunter Worte verwenden, ohne uns Gedanken über deren wahre Bedeutung zu machen. Viele Begriffe, die wir im alltäglichen Leben verwenden sind mitunter mit, für jeden persönlich, ganz individuellen Bedeutungen belegt. Diese individuellen Belegungen sind es, die auch oftmals zu Missverständnissen in der zwischenmenschlichen Kommunikation führt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.