Termin: 25-27. Juli 2008
Veranstalter: VPZ-Events (https://www.celticrock.org/)

Neben dem eigentlichen Mittelaltermarkt gab es am Freitag Abend noch das große Celtic Rock Festival mit Schelmish, den apokalyptischen Reitern und einigen anderen.

Eine wunderschöne und recht verwinkelte Location, mit einem reichlichen Besucherstrom trotz des durchwachsenen Wetters.
Als durchaus Nachteilig erweist sich hier das mangelnde Platzangebot, und wir hatten das Glück/Pech unser Lager an einer Stelle aufbauen zu dürfen, die von dem Besucherstrom kaum Beachtung fand. Glück insoweit, das es für uns ein äußerst entspanntes Wochenende war, und die wenigen Besucher, welche den Weg zu uns gefunden haben, waren allesamt interessiert und streckenweise auch sehr fachkundig. Pech insoweit, weil wir von dem eigentlichen Marktgeschehen kaum etwas mitbekommen haben. Auch von Haggard dem Zeitenwanderer sind wir übersehen worden. Auf seinen Seiten kann man sich mal wieder einen schönen Überblick über die Veranstaltung verschaffen, auch wenn er uns übersehen hat.

Wie auch schon auf der Dillenburg ist es dem Veranstalter wieder gelungen mit der Feuershow von Tales of Fire und anderen Acts ein dezentes Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen, welches sich nahtlos in das Gesamtgeschehen integrierte.
Wieder mit von der Partie waren das Söldnerlager und das Grafenlager des Guy de Montmiràque. Diese Veranstaltungen von VPZ-Events entwickeln sich langsam zu einem Familientreffen.

Fazit: Ein gut besuchter Markt in einem schönen Ambiente, wenn auch die Platzorganisation und Verteilung eher suboptimal war. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist es aber auch wirklich nicht einfach. Im nächsten Jahr wird alles besser. 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.