Kann ich überhaupt Energie „aufnehmen“ im Sinne von sie mir aneignen?
Kann ich mit ihr umgehen wie mit einem Gegenstand?

Letztendlich lässt sich doch alles irgendwie als Energieform beschreiben, auch das physische Sein. Alle Energien befinden sich in einem ständigen Fluss, sie wandeln sich, organisieren sich neu und zerstreuen sich auch wieder (und das jetzt mal ganz ohne das ich die von mir so geliebten Hauptsätze der Thermodynamik zitiere) … Wenn mich nun Energie beeinflusst, ich sie also auch als mich beeinflussend wahrnehme, habe ich wohl entsprechende Rezeptoren oder auch die sprichwörtliche „Antenne“ dafür. Energien sind meines Empfindens nach eigentlich eher neutral. Sie sind weder gut, noch schlecht. Eine Wertung, ob sie nun gut oder schlecht, fördernd oder hinderlich für mich sind, resultiert doch eher aus der eigenen persönlichen Betroffenheit heraus. Letztendlich entscheide ich mit meinem Umgang mit dieser Energie doch wie ich sie letztendlich wahrnehme … und auch beurteile.

Ableiten oder Erden ist da eine Möglichkeit sich einer „ungewollten“ Energie zu entledigen. Eine weit verbreitete Technik, die auch hilft sich von „Fremdeinflüssen“ zu befreien.

Andererseits, und das halte ich eher für eine suboptimale Lösung, kann ich versuchen diese Energie zu reflektieren, d. h. ich lasse sie von mir abprallen und je nach persönlicher Betroffenheit beschleunige sie von mir fort, was aber zur Folge hätte, das ich den Energiefluss um mich herum mehr oder weniger stark beeinflusse, und unter Umständen selbst noch dazu Energie aufwenden muss, oder gar selber in einen von mir selbst erzeugten Sog gerate.

Wäre es eine mögliche Option sich der persönlichen Wertung und Betroffenheit zu entziehen seinen Betrachtungstandpunkt zu wechseln, diese Energie quasi abgleiten zu lassen und in eine Richtung zu lenken die mir und meinem Weg dienlicher scheint? Letztendlich setzt dies aber vorraus, das ich meinen Weg kenne und weiss, was mir hilft, und was nicht. 

Das ist aber ein völlig andere Frage.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.