Das Eine war einsam,
es gab Nichts zu lieben, Nichts zu hassen, Nichts zu entdecken, Nichts zu vergessen, Nichts zu sehen, Nichts zu fühlen, Nichts zu hören, Nichts zu schmecken, Nichts zu riechen …

So legte sich das Eine müde zum Schlaf nieder.
Es träumte davon in viele kleine Teile zu zerfallen.
Der Traum gefiel im so gut, das es sich entschloss nicht mehr weiter zu existieren und so aus dem Einen das Viele gebar.

(Mathias Berkenkamp)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.