img_0134Mein neues Spielzeug ist angekommen. Als eifriger Bastler stellt sich doch hin und wieder die Frage, wie man Glasflaschen sauber getrennt bekommt. Es gibt hierzu im Netz viele beschriebene Methoden. Die bekannteste ist wohl der in Spiritus getränkte Baumwollfaden, der um die Flasche gelegt und angezündet wird. Anschließend wird die Glasflasche mit kaltem Wasser abgeschreckt.
Die im Glas entstehende Spannung wird genutzt um das Glas zu sprengen. Diese Methode schien mir nicht die beste zu sein, zumal das Ergebnis doch oftmals Glückssache ist.


img_0137Hier ist also mein neuer „Bottle Cutter“, bei dem mittels einer Flügelschraube der hintere Anschlag eingestellt wird. Bei diesem Modell empfiehlt es sich noch in ein paar Unterlegscheiben zu investieren, denn das verleiht dem hinteren Anschlag doch erheblich mehr Stabilität.
Die Flasche ist auf Gleitrollen gelagert, was ein leichtes Rollen der Flasche ermöglicht. Dieses Modell ermöglicht noch die genaue Justierung der Gleitrollen.


img_0131Zum Schneiden wir ein handelsübliches Hartmetallrad verwendet, der in nahezu jedem handelsüblichen Glasschneider verwendet wird. Sollte das Rad einmal stumpf sein, gibt es preiswerten Ersatz dafür.


img_0142Nun einfach einen leichten Druck auf die Flasche ausüben, bis man dieses „kratz und knirsch Geräusch“ hört, und immer schön weiter drehen und anritzen, bis man eine rundumlaufende Schnittmarke hat. Es empfiehlt sich hier sorgsam vor zu gehen, denn das Ergebnis ist erheblich von einer sauberen Schnittmarke abhängig.


img_0146Nun kommt der eigentlich spannende Teil bei dem ich wirklich skeptisch war ob er zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führt. Das Absprengen. Die Flasche wird mit kaltem Wasser übergossen und dann sofort mit kochendem Wasser. Jetzt hört man schon den ersten „Knack“ und bei genauem Hinsehen stellt man fest, das die Schnittmarke schon geplatzt ist. Ein weiteres Mal wird die Flasche mit kaltem Wasser abgespült um ihr dann wieder mit heissem Wasser den Rest zu geben. Ein leises „Knack“ und schon war die Flasche entzwei.


Hier kommt der Punkt, warum eine saubere Schnittmarke so wichtig ist. Läuft sie nicht nahtlos rundum springt das Glas nahezu unkontrolliert. Also: Je sauberer angeritzt wurde, desto sauberer sind die Bruchkanten.


img_0151Hier das Ergebnis des ersten Versuches, den man mehr als gelungen bezeichnen kann. Ich bin wirklich überrascht wie schnell und sauber sich mit diesem Gerät (das man durchaus auch selber bauen kann) Flaschen sprengen kann.
Jetzt geht es erst richtig los.


Sinn und Zweck der Übung war es Lampenschirme zu basteln, doch davon demnächst mehr.

 

Viel Spass beim selber machen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.