vinylNach langer Zeit bin ich mal wieder bei einem Live Konzert gewesen. Da ich auf einer Schulung in Düsseldorf war, wollte ich ganz bequem mit dem ICE fahren. Ein Sturmtief sorgte aber dafür, das ich mich dann doch ins Auto setzen musste um noch rechtzeitig vor Konzert-beginn in Aschaffenburg zu sein. Da die Schulung morgens um 08:30 Uhr wieder begann, musste ich auch nach dem Konzert wieder nach Düsseldorf zurück fahren. Der Stress hat sich aber gelohnt. 


Nun sind Ten Years After schon etwas in die Jahre gekommen. Ich war gespannt, wie die alten Herren noch so drauf sind, denn ich kannte sie nur von den Platten meines Vaters. Der Colos Saal in Aschaffenburg war ausverkauft, das Publikum gesetzten Alters, aber es war dennoch einiges an „Jungvolk“ zu erblicken.

Was dann folgte war absolut verblüffend – nicht nur das es ordentlich geknallt hat und es ordentlich auf die Ohren gab, auch die Spielfreude der alten Herren hat mich wirklich überrascht. Kurz und bündig, es war geil und den ganzen Fahrstress echt wert. Leider hatte ich ausser meinem Handy keine Kamera mit dabei. Das nächste Mal muss ich zusehen, das ich anstängiges photographisches Gerät mitnehme.

Der Clou war, das es nach dem Konzert noch eine Signierstunde gab … Hier hat sich das Warten nach dem Konzert gelohnt. Fix noch das aktuelle Vinyl gekauft und zusammen mit dem Ticket signieren lassen. Auch nach 2 Stunden auf der Bühne waren die Jungs noch  frisch und gut gelaunt. 

Menno, wenn ich mit Mitte 70 noch so gut drauf bin, dann hab ich alles richtig gemacht!



Hier gibt es alle Bilder vom Konzert. :-) 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.