Nachdem WordPress nun den neuen Editor Gutenberg eingeführt hat, wird es Zeit den neu eingeschlagenen Weg mitzugehen.

Zu Beginn habe ich mit dem neuen Editor so meine Probleme gehabt, aber wenn man sich ein wenig mit ihm beschäftigt, lernt man seine Vorzüge kennen. Daher werde ich nun sukzessive die Beiträge auf Gutenberg umstellen.

Zeitgleich gibt es das neue WordPress Theme „Twenty Nineteen“. Auch hier muss man sich erst einmal an das neue Design gewöhnen, denn es weicht doch von dem sonst üblichen Designs stark ab.
Obwohl mit dem neuen Major Release 5.3 das Theme „Twenty Twenty“ bereits angekündigt wurde, hätte ich eigentlich noch ein paar Monate warten können, aber irgendwann muss man ja mal anfangen.

Der eigentliche Hauptgrund für die Umstellung ist jedoch ein Aufräumen der von mir bislang verwendeten Plugins, die mit den neuen Möglichkeiten von Gutenberg überflüssig wurden. Dazu werde ich aber noch einen eigenen Beitrag schreiben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.