Die Relativität des Dualismus IV

Nachdem sich in den ersten drei Teilen dieser Reihe herauskristallisiert hat, das es weder eine allgemeingültige Normierung, noch eine klare Trennung zwischen den Zuständen gibt, so stellt sich nun die Frage, ob und für wen diese Zustände überhaupt real sind.

Die Relativität des Dualismus III

Nachdem es im ersten Teil um Normen und Kollektive ging, haben wir im zweiten Teil anhand von Beispielen gesehen wie sich aus unterschiedlichen Bezugspunkten, Blickwinkeln und Kollektiven heraus die Be-wertung ein und des selben Ereignisses unterscheiden kann.

Eine Methode philosophischen Denkens

Der „methodische Zweifel“  ist die Voraussetzung für neue Erkenntnis. Nichts für wahr zu halten, was nicht so klar und deutlich erkannt ist, dass es nicht in Zweifel  gezogen werden kann. Schwierige Probleme in Teilschritten zu erledigen. Vom Einfachen zum Schwierigen fortzuschreiten Stets prüfen, ob bei der Untersuchung die Vollständigkeit erreicht ist. nach Renè Descartes (1596-1650)

Die Sache mit der Familie

Na, so langsam geht es wieder auf die Wintersonnenwende zu, und in unseren Breiten ist Weihnachten nun einmal als Fest der Familie etabliert, wird doch am 24. Dezember Christi Geburt gefeiert. Die Wintersonnenwende ist ein wesentlich älteres Fest, deren Anfänge sich im Nebel der Geschichte verlieren, und auch hier wird eine Geburt gefeiert.

Vom Lehren und Lernen II

Nach der Beschreibung der unterschiedlichen Lerntypen im ersten Teil machen wir uns nun einmal daran die Aufnahme von Lerninhalten näher zu betrachten. Als Haupt-Transportmittel für Wissen werden meist bildliche Darstellungen (wozu ich auch die Schrift zähle) als auch Sprache verwendet. Das handwerkliche Tun an sich ist meist begleitet von audio/visuellen Darstellungen.

positive Energie & negative Energie

Oh, in so manch einem Forum für die Freunde der Esoterik und Magie findet sich immer wieder diese seltsame Klassifizierung von Energie. Ich habe mir immer schon die Frage gestellt: Wann ist Energie eigentlich positiv, wann ist sie negativ?

Geben und Nehmen

Das Geben und Nehmen, Austausch, Ausgleich … (wie auch immer man das nennen mag) ist eine interessante jedoch auch komplexe Angelegenheit. Dieses „ausgenutzt werden“ kannst du nur selbst in deiner Selbstbetrachtung als persönliche Betroffenheit erfahren und empfinden, wenn du dieses System aber von einer 1 zu 1 in eine 1 zu n Beziehung ausdehnst ergibt […]