Sich selbst verstehen

Ich habe mal von meinen beiden „Egos“ gesprochen, von denen eines verschwinden soll, aber ganz so einfach ist die Sache ja doch wohl nicht.

Kürzlich bekam ich den Tipp das Buch „Aussöhnung mit dem inneren Kind“ von Erika J. Chopich und Margaret Paul zu lesen. Und wie soll ich es sagen, denn obwohl ich mich nicht gerade zu den emotional Berührbaren halte, stand mir doch recht häufig das Wasser in den Augen.

„Sich selbst verstehen“ weiterlesen

Ich wollte mich einfach mal entschuldigen

Das Leben geht schon manchmal seltsame Wege. Entschuldigen hat ja etwas mit dem Eingestehen von Schuld zu tun, aber ich wage mal zu behaupten, das man wenn eine Situation richtig eskaliert, niemand wirklich ohne Schuld ist.

„Ich wollte mich einfach mal entschuldigen“ weiterlesen

Gibt es eine Anstandszeit?

Eine ganz persönliche Frage, die auch ehrlich und ganz persönlich jeder für sich zu beantworten hat.

Für mich gibt es keine Anstandszeit, zumindest keinen festen Zeitrahmen. Der Anstand ist immer zu wahren, gegenüber den Lebenden und auch gegenüber den Toten, unabhängig von der Zeit.

„Gibt es eine Anstandszeit?“ weiterlesen

Wortakrobatik ade

Irgendwie stelle ich, auch bei mir selbst, mit Erschrecken fest, dass uns der Gebrauch unserer Muttersprache immer schwieriger fällt. Mit der Leichtfertigkeit und Undifferenziertheit unserer Worte öffnen wir der Fehlinterpretation und dem Missverstehen unserer Worte Tür und Tor. Aus diesem Grunde werde ich auch weiterhin fleißig in dieses „Tagebuch“ schreiben, weil es für mich eine sinnvolle Übung im Umgang mit meiner Muttersprache ist.

„Wortakrobatik ade“ weiterlesen