Cullmann Titan CT 400 Teil II

Der eigentlich wichtige Teil ist die Konstruktion und der Druck neuer Stativplatten sowohl für 3/8 Zoll, als auch 1/4 Zoll Gewinde.

Veröffentlicht am

Cullmann Titan CT 400 Teil I

Zunächst einmal muss der Kugelkopf wieder sauber laufen. Also machen wir uns erst einmal auf die Suche nach den Ursachen.

Veröffentlicht am

Cullmann Titan CT 400

Ein wunscherschönes und zudem noch recht leichtgewichtiges Stativ im Vergleich zu meinem Gitzo älterer Bauart. Ich habe es schon vor einigen Jahren von meinem „Lieblingsfotohändler“ Stefan Köser (https://www.facebook.com/Foto.Koeser/) aus Frankfurt bekommen.

Veröffentlicht am

DIY: Ein Wärmebad

Da ich endlich einmal die Colorentwicklung ausprobieren möchte, brauche ich auch ein Wärmebad, um die Temperatur für die Entwicklung einstellen und auch halten zu können. Für die Papierentwicklung benötigt man eine Temperatur von 34°C und für die Filmlentwicklung sogar bis zu 38°C.

Veröffentlicht am

DIY: Eine 4×5 inch Pinhole Kamera Teil I

Es geht doch nichts über anständiges Werkzeug! Zu dieser Kraftstrom-Bandsäge bin ich wie die Jungfrau zum Kinde gekommen. Eigentlich wollte ich ein Tischgerät für 220 V haben.

Veröffentlicht am

DIY: Making the perfect pinhole

Im Netz gibt es eine Vielzahl von Anleitungen wie man das perfekte Loch für seine Lochkamera herstellen kann. Das reicht von der einfachen Nähnadel in einem Korken über einen kleinen Lichtbogen aus einem Klingeltransformator bis hin zu einem Laser.

Veröffentlicht am

Wie nur den richtigen Lochdurchmesser berechnen ?

Es ist mitunter verwirrend, weil im Netz unterschiedliche Berechnungsmodelle für den Lochdurchmesser von Lochkameras existieren, dabei sucht man doch nur das „perfekte Loch“ für seine Kamera. 🙂

Veröffentlicht am

DIY: M42 Pinhole Adapter

Vom Bau der 4×5 inch Lochkameras habe ich noch etliche Reste vom 8mm Buchensperrholz in der Werkstatt gehabt und in meiner Filterkiste waren noch einige Step-Up Adapter, die sich hier wunderbar eignen.

Veröffentlicht am